Probieren geht über Studieren

Was den Slow Food Market von anderen Foodmessen unterscheidet, ist das Rahmenprogramm. Das aktuelle Rahmenprogramm finden Sie zeitnah hier.

Slow Food - gut, sauber und fair

Der "Slow Food Market" in Zürich für handwerkliche Lebensmittelprodukte findet in diesem Jahr vom 16.- 18. November 2018 statt!

Der «Slow Food Market» steht für Qualität, Tradition, regionale Werte, Ökologie und Nachhaltigkeit gegenüber Mensch und Natur. In diesem Sinne setzt sich die Non-Profit Organisation Slow Food seit über 20 Jahren für die Rückbesinnung auf gute Ernährungstraditionen und auf handwerklich gefertigte Spezialitäten der Region ein. Aus diesem Grund wurde vor über 10 Jahren zuerst in Italien, dann in Deutschland und im Jahr 2011 auch in der Schweiz eine Messe für handwerkliche Lebensmittelprodukte geschaffen.

Die „Messe des guten Geschmacks“ ist ein Markt für Endverbraucher und Fachbesucher, wo Konsumenten zu Ko-Produzenten werden. Sie ist darüber hinaus eine Plattform für Landwirte, Lebensmittelerzeuger und Gastwirte. Sie bringen die angenehmen Geschmackserinnerungen unserer Kindheit mit nach Zürich: die würzigen Tomaten aus dem Küchengarten, den Braten, der noch nach Schwein schmeckt, das Brot, das nach Korn und Hefe duftet, den Wein, der wie die Landschaft mundet, in der er gewachsen ist und die Wurst, die an die frische Schlachtschüssel erinnert.

Slow Food sensibilisiert Menschen, die Wert auf Geschmack, Produktvielfalt, traditionelle und regionale «Trouvailles» und wo immer möglich auf einen persönlichen Kontakt zum Hersteller legen. Neue Spezialitäten können entdeckt werden und mehr über ihre Herstellung, die Geschichte und Tradition direkt vom Fachmann oder der Fachfrau erfahren werden. Gleichermaßen ist es möglich Produkte zu degustieren, zu vergleichen und zu kaufen.

Programm-Highlights auf dem Slow Food Market 2018

Koch-Atelier
Unter dem Motto «Koch dir eine bessere Zukunft!» stehen Inspirationen für den persönlichen Kochalltag und das Wissen um die Verarbeitung von guten, sauberen und fairen Lebensmitteln im Mittelpunkt des Koch-Ateliers. Hier wird Slow Food schmackhaft erlebbar gemacht. Link zum Rahmenprogramm

Relais & Châteaux
Relais & Châteaux ist erstmals am Slow Food Market zu Gast. Chefköche namhafter Schweizer Relais & Châteaux-Hotels und -Restaurants zeigen im Koch-Atelier ihre Kunst. Am Stand gibt es ausserdem Produkte verschiedener Relais & Châteaux-Betriebe zu degustieren.

Gemeinschaftsstände
Slow Food engagiert sich für Kooperationen im Lebensmittelbereich. An den Gemeinschaftsständen, wo verschiedenste Partner wie Bio Suisse, ProSpecieRara, Das Beste der Region oder Berg und Tal ihre Arbeit und Produkte zeigen, wird die Zusammenarbeit besonders deutlich.

Slow Food Presidi - Slow Food Zone
Presidi sind vom Verschwinden bedrohte und deshalb von Slow Food unterstützte, hochwertige Lebensmittel-Produktionen. Mit Hilfe des Coop Fonds für Nachhaltigkeit hat Slow Food in der Schweiz über 20 solche Presidi aufgebaut, die am Market ihre Produkte anbieten.

Kaffeebar
kaffeepads.ch zaubert täglich verschiedene feine Espressi, Cafés Crème und Cappuccini, wobei Gaströstereien ihr Wissen teilen und sich vorstellen. Die kompostierbaren Kaffeeportionen von kleinen, regionalen Betrieben bilden das Herzstück der sortenreichen Kaffeebar.

Local Food Heroes - Slow Food Zürich
Zürich ist reich an ausgezeichneten Lebensmittelproduzentinnen und -produzenten. Zehn besonders empfehlenswerte Kleinstbetriebe aus der Stadt und vom Land erhalten als Local Food Heroes dank Unterstützung von Slow Food Zürich die Chance, sich und ihre Köstlichkeiten am Market einem breiten Publikum zu präsentieren.